Kapitalkonzentration und Macht – Buchbesprechung von Michael Habecker

Das Buch Die Aushöhlung der Demokratie, Kapitalkonzentration und Macht von Gil Ducommun ist ein wunderbares Beispiel dafür, dass sich das Bemühen um eine integral-ausgewogene Sichtweise und eine klare Positionierung mit deutlichen Worten nicht ausschließen, sondern gut zueinander passen können.

Erschienen in Integrale Perspektive 32 10/2015 –
Die ausführliche Besprechung finden Sie im PDF: IP32_Buchbesprechung

IP32_Buchbesprechung

FacebookTwitterGoogle+Share

SONNTAGS-MATINÉEN IM „SOUL-ART“

DARBIETUNGEN UND GESPRÄCHE ZU DEN THEMEN: LIEBE, LEBEN UND TOD Eine Gemeinschaftsveranstaltung von SEBIL und Soul-Art Nächste Matinée: Sonntag, 24. Januar 2016 11.00 Uhr – 12.15 – Türöffnung 10.45 Uhr – Eintritt Fr. 15.- danach Apéro

DIE AUSHÖHLUNG DER DEMOKRATIE
Vortrag von Gil Ducommun

Ab 1978 erfuhren die westlichen Demokratien eine neoliberale Wende. Wie kam es dazu? Worin bestand sie? In ihrem Verlauf kam es zu einer beeindruckenden Kapitalkonzentration bei den sehr hohen Vermögen. Damit kam es zu einer Machtballung: Demokratie wurde zur Pluto-Demokratie, die Demokratie der Reichen. Diese beeinflussen nun massgeblich die Politik, die Medien, die Mei-nungsbildung, die Hochschulen, die Forschung, also die Orientierung der Gesellschaftsentwicklung. Was können die Bürgergesellschaften tun, um über ihre Zukunft selbst zu entscheiden. Wollen wir es überhaupt?

SOUL ART
Limmattalstrasse 130 / Tram 13 / Bus 46 / Haltestelle Schwert / 8049 Zürich – Höngg

Matinée – Vortrag –  24. Januar (PDF)